Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Tagungen & Workshops im Sommersemester 2018

Kritische Audio-Edition

INTERDISZIPLINÄRE FACHTAGUNG AN DER BERGISCHEN UNIVERSITÄT WUPPERTAL
Organisator/innen: Anke Bosse (Klagenfurt), Wolfgang Lukas (Wuppertal), Rebecca Unterberger (Klagenfurt)

Veranstaltet in Kooperation mit dem Musil-Institut / Kärntner Literaturarchiv der Universität Klagenfurt und mit dem Graduiertenkolleg 2196. Mit freundlicher Unterstützung der Thyssen Kulturstiftung.

Donnerstag, 12. Juli 2018 – Samstag, 14. Juli 2018

Tagungsort:
Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal.
Genügsamkeitsstraße
42105 Wuppertal

Beginn: Donnerstag, 12.7.2018, 14:00

Das Programm und den Flyer können Sie durch anklicken der Links ansehen.

Link zur Tagung

Trifaria varietas –
Entstehung, Entwicklung, Problematik des Konzepts von Rezensionen des biblischen Textes.
Origins, development, and problems of the idea of recensions of the biblical texts.

Kooperationsveranstaltung des Graduiertenkollegs mit dem
Institut für Septuaginta und Biblische Textforschung (ISBTF) der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel und dem
Institut für Neutestamentliche Textforschung (INTF) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Donnerstag, 19. Juli 2018
Ort: Kirchliche Hochschule, 42285 Wuppertal, Missionsstraße 9a-b, Hörsaal 3

Programm

09:00 bis 09:45 Uhr:
Prof. Dr. Holger Strutwolf:
Entstehung und Entwicklung der Rezensionshypothese in der neutestamentlichen Wissenschaft

09:45 bis 10:30 Uhr:
Dr. Klaus Wachtel:
Die kohärenzbasierte Methode und ihre Ergebnisse für die neutestamentliche Textgeschichte

10:30 bis 11:00 Uhr:
Kaffeepause im Tagungshaus

11:00 bis 11:45 Uhr:
Prof. Dr. Siegfried Kreuzer:
Rezensionen der Septuaginta? Forschungsgeschichte und aktuelle Perspektiven.

11:45 bis 12:30 Uhr:
Felix Albrecht:
Von der hebraica veritas zur vera graecitas – Origenes, Hesych (?), Lukian.

12:30 bis 13:00 Uhr:
Podiumsdiskussion und Plenum (German and English).

13:15 Uhr:
Möglichkeit zum Mittagessen (nur mit vorheriger Anmeldung).

Anmeldungen erbeten bis 1. Juni 2018 an: sigismund[at]isbtf.de

Dienstag, 24. April 2018, Raum: O.07.08

Praxis in litteris – Der akademische Unterricht des ausgehenden 15. Jahrhunderts an der Universität Leipzig im Spiegel der handschriftlichen und gedruckten Überlieferung


Programm

10:00–12:15 Uhr

Oliver Humberg:
Verstreut und unerkannt. Leipziger Universitätsschriften des ausgehenden Mittelalters. Beobachtungen, Fragen, Aufgaben.

Dr. Falk Eisermann (Berlin):
Leipziger Buchdruck im 15. Jahrhundert: Stand und Perspektiven der bibliographischen Erschließung.

Dr. Holger Nickel (Berlin):
Gedruckte und handschriftliche Unterstützung des Lehrbetriebs.

13:30–15:30 Uhr

Dr. Christoph Mackert (Leipzig):
Quellen aus dem Leipziger Universitätsbetrieb in Bibliotheken, am Beispiel der UB Leipzig.

Dr. Michael Baldzuhn (Hamburg):
Zur Versorgung Leipziger Studenten mit Texthandschriften: Der europäische Kontext.

Donnerstag, 12. Juli 2018 - Freitag, 13. Juli 2018, Raum: O.07.08

Wilhelm Dörpfeld.
Umstrittener Homerforscher und bedeutender Archäologe


Programm

Donnerstag, der 12. Juli 2018

10:15 - 10:30 Uhr:
Begrüßung durch Armin Eich und Mira Weidhaas

10:30 - 11:15 Uhr:
Sabine Mangold-Will (Köln)
„Archäologie um 1900 und Wilhelm Dörpfeld“

11:15 - 11:30 Uhr:
Kaffeepause

11:30 - 12:15 Uhr:
Klaus Goebel (Wuppertal)
„Wilhelm Dörpfeld und das Bergische Land. Eine lebenslange Beziehung.“

12:15 - 13:00 Uhr:
Mira Weidhaas (Wuppertal)
„Wilhelm Dörpfeld der Philologe? Konstitution und Edition der Homerischen Urodyssee“

13:00 - 14:00 Uhr:
Mittagspause

14:00 - 14:45 Uhr:
Stefanie Kennell (Vancouver, CAN)
„Die Dörpfeld – Schliemann Zusammenarbeit. Der Fall Tiryns“

14:45 - 15:30 Uhr:
Bernhard Steinmann (Karlsruhe)
„Auf der Suche nach den Palästen des Nestor und Odysseus. Wilhelm Dörpfeld und die mykenische Archäologie“

15:30 - 15:45 Uhr:
Kaffeepause

15:45 - 16:30 Uhr:
Lars Petersen (Karlsruhe)
„Wilhelm Dörpfeld am Nil. Berichte einer Ägyptenreise im Winter 1930/31.“

16:30 - 17:15 Uhr:
Thorsten Beigel (Wuppertal)
„Dörpfeld zu Gast bei Kaisers“

17:15 - 17:45 Uhr:
Abschlussdiskussion


Freitag, der 13. Juli 2018

10:15 - 11:00 Uhr:
Matthias Steinbach (Braunschweig)
„Homers Helden als Weimars Gegner. Wilhelm Dörpfeld in Jena“

11:00 - 11:45 Uhr:
Gianna Hedderich (Wuppertal)
„‘Denn die Gelehrten sind dazu berufen, den wahren Frieden in Europa wiederherzustellen.‘ Dörpfelds Dokumente zur Kriegsschuldfrage“

11:45 - 12:00 Uhr:
Kaffeepause

12:00 - 12:45 Uhr:
Alexandra Kankeleit (Athen, GR)
„Wilhelm Dörpfeld während der NS-Zeit“

12:45 - 13:30 Uhr:
Abschlussdiskussion, Planung des Tagungsbandes

18:30 Uhr:
Gemeinsames Abendessen im Café Simonz

Flyer des Workshops

zuletzt bearbeitet am: 06.12.2020

Weitere Infos über #UniWuppertal: